Das Magazin zur Studienbewerbung

Das Bewerbungsmagazin zum Wintersemester 2016/17

studieren ohne abitur

Der Online-Studienführer für alle beruflich Qualifizierten

Zahnmedizin

hochschulstart > Medizin... > Auswahlgrenzen > Wintersemester > 2014/15 > AdH > 2. Stufe > Zahnmedizin

Auswahlgrenzen im AdH Wintersemester 2014/15

Zahnmedizin

 

[Stand: 2. Stufe Hauptverfahren | 24. September 2014]

 

Auswahl möglich bis ...

Studienort

Durchschnittsnote /
Hochschulkriterium

nachrangige Kriterien

Aachen

DN 1,6 D nein

Berlin - Charité

H

 

Bonn

DN 1,6 D nein

Dresden

H

 

Düsseldorf

 DN 1,5 D nein

Erlangen - Nürnberg

DN / Ausb / Test 1,4 D nein

Frankfurt / M.

H

 

Freiburg

H


Gießen

H

Göttingen

H


Greifswald

 H

 

Halle - Wittenberg

DN/ Ausb / Test 1,600 D nein

Hamburg

H

Hannover MedH

H

Heidelberg

PZ 39,58

DN 1,3 / D nein

Jena

 DN/Ausb/Fächer: PZ* 713 D nein

Kiel

DN 1,7 D nein

Köln

DN 1,4 D nein

Leipzig

DN / Test 1,50 D ja

Mainz

 DN / Test 1,500 WZ 1 / D nein

Marburg

DN 1,5  D nein

München U

 DN / Ausb 1,4  D nein

Münster

H

Regensburg

DN/ Boni 1,3  D nein

Rostock

H

 

Saarland
Campus Homburg

 DN 1,6 D nein

Tübingen

H

 

Ulm

50% DN / Ausb 1,4

50% DN / Test 1,700

DN 1,4 / D nein

DN 1,7 / D ja

Würzburg

DN / Boni 1,5 WZ 0 / D nein

Abkürzungen

DN-Durchschnittsnote
PZ*-Punktzahl
WZ-Wartezeit
D-Dienst
Ausb-einschlägige Berufsausbildung
Boni-Hochschule hat Kriterien festgelegt, die die Durchschnittsnote verbessern
H-Auswahl durch die Hochschule

Erläuterungen zu den Auswahlgrenzen im Hochschulverfahren

Es sind zunächst die für die Auswahlentscheidung festgelegten Hauptkriterien dargestellt.

Daneben finden Sie die bei gleichem Hauptkriterium anzuwendenden nachrangigen Kriterien, "Durchschnittsnote", "Dienst" oder "Wartezeit", bis zu denen Bewerber ausgewählt werden konnten. Als letztes nachrangiges Kriterium wird jeweils das Los angewendet.

 

Einzelheiten des Auswahlverfahrens der Hochschule finden Sie über den Hochschulort.

 

* Für Bewerber, deren im Abitur maximal erreichbare Punktzahl bei 900 Punkten liegt, wird die in der Abiturprüfung erreichte Punktzahl auf die Basis von 840 Punkten an Hand folgender Formel umgerechnet:

P = (840 x PA) / 900   
(PA = auf dem Abiturzeugnis ausgewiesene Punktzahl)
(s. VergabeVO Stiftung, Anlage 5)

 

Tabelle zur Ermittlung der Durchschnittsnote für die Abiturzeugnisse mit 840 Punkten.