Registrierung und Bewerbung
für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung

Das Clearingverfahren 2
hat begonnen, bis zum 28.09.2017, 24:00 Uhr können Sie sich hierfür bewerben.

In den Clearingverfahren werden die noch freien Studienplätze durch Los verteilt. Es können sich auch Bewerberinnen und Bewerber beteiligen, die sich bisher noch nicht beworben haben.

Beachten Sie bitte, dass keine erneute Registrierung notwendig ist, sofern Sie bereits registriert sind. [mehr].

Wartungsarbeiten im Bewerbungsportal

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht Ihnen das Bewerbungsportal im Zeitraum 03.10. 23:00 Uhr bis voraussichtlich 08.10. 24:00 Uhr nicht zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

hochschulstart > Dienstleistende > Regelungen für Dienstleistende

Regelungen für Dienstleistende

Wenn Sie zu Beginn oder während eines Dienstes einen Studienplatz erhalten, können Sie diesen Platz unter Umständen nicht annehmen. Um zu verhindern, dass Ihnen aus dem Ableisten eines Dienstes Nachteile hinsichtlich der Ausbildungschancen entstehen, können Sie Zulassungsangebote bzw. eine Zulassung zurückstellen lassen.

Bitte erklären Sie die Rückstellung im Bewerbungsportal von hochschulstart.de unter dem Reiter "Meine Bewerbungen" über die Funktion "Rückstellung mitteilen". Bitte beachten Sie, dass Sie durch eine Rückstellung aus dem aktuellen Verfahren ausscheiden und Ihren Anspruch auf Zuweisung eines Studienplatzes für das beantragte Semester verlieren. Alle von Ihnen abgegebenen Bewerbungen scheiden automatisch aus dem laufenden Verfahren aus, sobald Sie mindestens eine Rückstellung veranlasst haben.

Innerhalb der Koordinierungsphase 1 können Sie entscheiden, ob Sie die bis dahin erhaltenen Zulassungsangebote oder die erhaltene Zulassung zurückstellen möchten. Innerhalb der Koordinierungsphase 2 können Sie nur maximal ein Zulassungsangebot bzw. eine Zulassung erhalten, so dass in dieser Phase des Verfahrens nur eine Rückstellung vorgenommen werden kann. Eine Rückstellung müssen Sie spätestens zum Ende der Koordinierungsphase 2 mitteilen. Bevor Sie die Rückstellung veranlassen, prüfen Sie anhand der oben genannten Aufzählung bitte sorgfältig, ob Sie tatsächlich einen Dienst im Sinne der geltenden Regelungen absolvieren.

Die einmal mitgeteilte Rückstellung kann nicht mehr rückgängig gemacht werden, da jeweils sofort eine andere Bewerberin oder ein anderer Bewerber in der Auswahlrangliste der Hochschule aufrückt. Stellt sich in einem späteren Vergabeverfahren nach Beendigung der von Ihnen durchlaufenen Maßnahme heraus, dass es sich hierbei nicht um einen Dienst im Sinne des Vergaberechts handelt, können Sie sich nicht mehr auf die Rückstellung berufen.

Für jede einzelne von Ihnen vorgenommene Rückstellung eines Zulassungsangebotes bzw. einer Zulassung erhalten Sie entweder über das Bewerbungsportal von hochschulstart.de oder von der Hochschule einen sogenannten Rückstellungsbescheid. Dieser Rückstellungsbescheid hat reservierenden Charakter und verschafft Ihnen die Option der Zulassung für einen Studiengang zu einem Zeitpunkt nach Beendigung Ihres Dienstes. Die betreffenden Hochschulen werden über die Rückstellung informiert. Beachten Sie bitte, dass Sie keinen Anspruch auf Einschreibung im laufenden Vergabeverfahren haben; ein Zulassungsbescheid gilt insoweit als widerrufen.

Es liegt in Ihrer Verantwortung, den Rückstellungsbescheid solange aufzubewahren, bis Sie ihn in einem späteren Vergabeverfahren der Hochschule - zusammen mit den Nachweisen zum absolvierten Dienst - vorlegen. Alternativ können Sie auch Ihren Zulassungsbescheid vorzeigen. Die auf dem Rückstellungsbescheid beruhende Möglichkeit der Zulassung können Sie maximal in zwei Vergabeverfahren nach Abschluss Ihres Dienstes geltend machen. Für Studienplätze, die nur zu einem Wintersemester vergeben werden, besteht der Zulassungsanspruch zu den beiden Wintersemesterverfahren nach Dienstende. Beachten Sie bitte, dass Sie sich erneut bewerben müssen, wenn Sie Ihren Zulassungsanspruch auf Grund des Rückstellungsbescheides anmelden wollen. Der Anspruch wird nicht automatisch gewährt.

Falls Sie von einer Hochschule in einem früheren Vergabeverfahren einen Zulassungsbescheid erhalten haben sollten und diesen wegen einer Dienstleistung nicht annehmen konnten, müssen Sie sich dann am Dialogorientierten Serviceverfahren beteiligen, wenn die Hochschule mit dem entsprechenden Studiengang an diesem Verfahren teilnimmt und Sie Ihren Anspruch auf erneute Zulassung nach einem Dienst geltend machen wollen. Die Unterlagen in Form des Zulassungsbescheides der Hochschule sowie der Nachweise zum Dienst legen Sie bitte der Hochschule vor.

Wappen Baden-Württemberg Wappen Bayern Wappen Berlin Wappen Brandenburg Wappen Bremen Wappen Hamburg Wappen Hessen Wappen Mecklenburg-Vorpommern Wappen Niedersachsen Wappen Nordrhein-Westfalen Wappen Rheinland-Pfalz Wappen Saarland Wappen Sachsen Wappen Sachsen-Anhalt Wappen Schleswig-Holstein Wappen Thüringen

Informationen zum Studium in den Bundesländern