Rechtsgrundlagen

Grundlage für die Tätigkeit der Stiftung für Hochschulzulassung sind die Gesetze und Verordnungen der Länder. 

Verfahrenshinweise

Verfahrenshinweise zum Wintersemester 2019/20, nach denen im Rahmen des Dialogorientierten Serviceverfahrens die Hochschulen sowie die Stiftung für Hochschulzulassung (auch: hochschulstart.de) die Vergabe der Studienplätze für das erste Fachsemester in ersten berufsqualifizierenden, grundständigen Studiengängen koordinieren.

Sollten Sie sich zu einem späteren Verfahren erneut bewerben, beachten Sie bitte die jeweils aktuellen Verfahrenshinweise, die hier zum Download bereit stehen.

(Stand: 22.01.2019)

Die Aufgaben der Stiftung für Hochschulzulassung in Bezug auf das Dialogorientierte Serviceverfahren sind in Art. 4 des Staatsvertrages über die Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung für Hochschulzulassung vom 5. Juni 2008 aufgeführt, der von den Bundesländern in das jeweilige Landesrecht umgesetzt worden ist, sowie in § 2 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes zur Errichtung einer Stiftung "Stiftung für Hochschulzulassung".

Die Rechtsgrundlagen des Verfahrens finden Sie in den Vergabeverordnungen der Bundesländer sowie in den Vorschriften der Hochschulen.

Staatsvertrag zur Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung für Hochschulzulassung vom 5. Juni 2008 

Gesetz zur Errichtung einer Stiftung „Stiftung für Hochschulzulassung“

Baden-Württemberg: Hochschulvergabeverordnung - HVVO Verordnung des Wissenschaftsministeriums über die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen durch die Hochschulen (Stand: 27.06.2018)

Bayern: Hochschulzulassungsverordnung - HZV Verordnung über die Hochschulzulassung an den staatlichen Hochschulen in Bayern (Stand: 28.04.2018)

Berlin: Hochschulzulassungsverordnung - BerlHZVO Verordnung zur Regelung der Studienplatzvergabe in zulassungsbeschränkten Studiengängen durch die Hochschulen des Landes Berlin (Stand: 18.06.2018)

Brandenburg: Hochschulzulassungsverordnung - HZV Verordnung über die Zulassung zu Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen durch die Hochschulen des Landes Brandenburg (Stand: 20.09.2018)

Bremen: Hochschulvergabeverordnung - HSVVO Hochschulvergabeverordnung (Stand: 28.03.2017)

Hamburg: Serviceverfahren-Verordnung - ServiceverfahrenVO Verordnung zur Regelung des Serviceverfahrens zwischen den Hochschulen und der Stiftung für Hochschulzulassung (Stand: 20.05.2019)

Hessen: Vergabeverordnung - VergabeV HE Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen durch die Hochschulen des Landes Hessen (Stand: 10.06.2018)

Mecklenburg-Vorpommern: Hochschulzulassungsverordnung - HZVO M-V Verordnung über die Zulassung zum Hochschulstudium in Mecklenburg-Vorpommern (Stand: 14.12.2017)

Niedersachsen: Hochschul-Vergabeverordnung - VergabeV ND Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen durch die Hochschulen (Stand: 06.07.2017)

Nordrhein-Westfalen: Vergabeverordnung NRW - VergabeVO NRW Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen in Nordrhein-Westfalen (Stand: 05.07.2019)

Rheinland-Pfalz: Studienplatzvergabeverordnung - StPVLVO Studienplatzvergabeverordnung Rheinland-Pfalz (Stand: 23.09.2015)

Saarland: Vergabeverordnung Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen außerhalb zentraler Verfahren an den staatlichen Hochschulen des Saarlandes (Stand: 30.05.2018)

Sachsen: Sächsische Studienplatzvergabeverordnung - SächsStudPlVergabeVO Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Vergabe von Studienplätzen (Stand: 27.02.2017)

Sachsen-Anhalt: Hochschulvergabeverordnung - HVVO Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt über die Vergabe von Studienplätzen (Stand: 15.05.2018)

Schleswig-Holstein: Hochschulzulassungsverordnung - HZVO Landesverordnung über die Kapazitätsermittlung, die Curricularwerte, die Festsetzung von Zulassungszahlen, die Auswahl von Studierenden und die Vergabe von Studienplätzen (Stand: 31.05.2018)

Thüringen: Thüringer Vergabeverordnung Thüringer Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen an den staatlichen Hochschulen (Stand: 16.04.2018).