Auswahlregeln für Zweitstudienbewerber

Die Zulassung zum Zweitstudium ist eingeschränkt mit Rücksicht auf diejenigen, die noch keinen deutschen Studienabschluss besitzen. Für ein Zweitstudium sind höchstens drei Prozent der Studienplätze vorgesehen.

Die Studienplätze werden nach einem Punktwert vergeben, der aus dem

Prüfungsergebnis des Erststudiums und den

Gründen für das Zweitstudium

gebildet wird. Weitere Einzelheiten zur Punktevergabe erhalten Sie durch einen Klick auf diese beiden Rubriken.

Die Punkte für Ihr erstes Examen und für Ihre Begründung werden zu einer Messzahl addiert. Die Messzahl ist maßgeblich für Ihre Einstufung auf der Rangliste zur Auswahl für ein Zweitstudium. Bewerber(innen) mit einer größeren Messzahl gehen denen mit einer kleineren Messzahl vor. Nachrangige Kriterien sind Dienst und Los. Somit besteht eine eindeutige Rangfolge unter den Personen, die sich für denselben Studiengang beworben haben. In dieser Reihenfolge wird ausgewählt, bis alle Studienplätze ausgeschöpft sind, die für die betreffende Rangliste zur Verfügung stehen.

Nachdem feststeht, welche Zweitstudienbewerber ausgewählt worden sind, wird in einem zweiten Schritt über die Verteilung auf die Hochschulen entschieden. Für diese Ortsverteilung werden die Zweitstudienbewerber mit den Erststudienbewerbern (ohne die "Abiturbesten") zusammengefasst; hochschulstart.de entscheidet über die Studienortwünsche nach den allgemeinen Regeln über die Ortsverteilung. Hierbei ist der einzige Unterschied zu den Erststudienbewerbern, dass bei den Zweitstudienbewerbern auf das Prüfungsergebnis (Gesamtnote) des Erststudiums als nachrangiges Verteilungskriterium zurückgegriffen wird.

Für Zweitstudienbewerber(innen), die bei der Hochschule ein Gutachten beantragt haben, gilt noch Folgendes: Hat die Hochschule die wissenschaftlichen Gründe für das Zweitstudium anerkannt, kann sie eine zwingende Ortsbindung bestätigen. hochschulstart.de behandelt Sie dann bei der Ortsverteilung so, als ob Sie einen Antrag auf bevorzugte Berücksichtigung des ersten Studienortwunsches gestellt hätten und dieser Antrag anerkannt worden wäre. Einzelheiten zum Sonderantrag folgen später.

Die vollständigen Richtlinien über Zweitstudienanträge sind in einem Infoblatt zusammengefasst.