Wohnsitz in Grenznähe

Bewerber, die mit Ihrer eigenen Familie den Hauptwohnsitz in den unten aufgeführten grenznahen Gebieten Belgiens, Frankreichs, der Niederlande sowie Luxemburgs haben, können ebenfalls eine Meldebescheinigung einreichen und damit Ihre Chancen auf die Verteilung an den gewünschten heimat nahen Studienort erhöhen.

Gewünschter Studienort Wohnsitz im angrenzenden ausländischen Gebiet
Aachen in Belgien im Arrondissement Verviers
in den Niederlanden im südlichen Teil der Provinz Limburg
Bocholt
(FH Gelsenkirchen)
in den Niederlanden im östlichen Teil der Provinz Gelderland
Mönchengladbach
(FH Niederrhein)
in den Niederlanden im Raum Roermond
Saarbrücken in Frankreich in den Arrondissements
- Boulay-Moselle
- Forbach
- Sarreguemines
- Thionville-Est

in Luxemburg Gesamtgebiet
Trier in Luxemburg Gesamtgebiet

Niederlande: Bewerber(innen), die im genannten niederländischen Gebiet wohnen, lassen sich bitte von der dortigen Gemeindeverwaltung die Meldebescheinigung ausstellen - das Feld "Gemeindeschlüsselzahl" bleibt hierbei leer; welche Gemeinden im Sinne dieser Regelung zu den oben gebrauchten Begriffen "südlicher Teil der Provinz Limburg", "östlicher Teil der Provinz Gelderland" und "Raum Roermond" gehören, finden Sie in einer Entfernungstabelle.

Belgien: Bewerber(innen) mit einem Wohnsitz im genannten belgischen Gebiet lassen bitte bei der Gemeindeverwaltung eine "copie certifiée conforme de la carte d'identité" für sich sowie für ihren Ehegatten/ihr Kind ausstellen.

Frankreich: Bewerber(innen) mit einem Wohnsitz im genannten französischen Gebiet weisen ihren Wohnsitz bitte auf folgende Weise nach: durch eine "fiche individuelle d'état civil" und zusätzlich eine beglaubigte Kopie der letzten Strom- oder Fernmelderechnung (aus der sich die Anschrift ergibt), falls sie zusammen mit dem Ehegatten/Kind wohnen.