DoSV-Bewerbung

Im Dialogorientierten Serviceverfahren dürfen Sie sich für bis zu zwölf Studienwünsche (Kombination von Studiengang und Hochschule) bewerben. Bitte beachten Sie, dass pro Hochschule auch weniger Bewerbungen erlaubt sein können. Dies richtet sich nach dem jeweiligen Landes- und Hochschulrecht.

Nicht am Dialogorientierten Serviceverfahren teilnehmende Studiengänge werden nicht mitgezählt.

Wie bewirbt man sich via Hochschulstart?

Da der Bewerbungsprozess an das DoSV-Bewerbungsportal von Hochschulstart sowie die eingebundene Formular-Umgebung „AntOn“ (kurz für „Antragstellung Online“) für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge geknüpft ist, erfolgen die wesentlichen Schritte einer Studienplatz-Bewerbung online mithilfe eines personifizierten Nutzerkontos, das Ihnen nach erfolgreicher Registrierung zur Verfügung steht.

Wichtig: Weder das DoSV noch AntOn liefern Ihnen im Kontext der Eingabe Ihrer Studienwünsche irgendwelche Hintergrundinformationen darüber, wie groß die Chance und die Risiken sind, dass diese Wünsche realisiert werden können. Diese Einschätzung müssen Sie selbst vornehmen. Auch Entscheidungen bezüglich der Wahl eines für Sie geeigneten Studienorts kann das System nicht für Sie treffen.

Studienwünsche nennen

Im Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) dürfen Sie sich für bis zu zwölf Studienwünsche (als Kombination von Studiengang und Hochschule) bewerben. Bitte beachten Sie, dass eine Hochschule ggf. pro Person nur eine begrenzte Anzahl von Bewerbungen entgegennimmt. Dies richtet sich nach dem jeweiligen Landes- und Hochschulrecht. Entsprechende Angaben können bei den Hochschulen recherchiert werden.

Die grundsätzliche Limitierung auf maximal zwölf Studiengänge im DoSV schließt keine Bewerbungen mit ein, die Sie unabhängig vom DoSV parallel direkt an die Hochschulen richten, weil die Studiengänge nicht Bestandteil des DoSV-Studienangebots sind. Diese Bewerbungen werden nicht mitgezählt.

Bewerbung für Medizin & Co

Wie oben bereits erwähnt, erfolgt die Bewerbung für die bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengänge Medizin, Tiermedizin*, Zahnmedizin und Pharmazie (* Tiermedizin nur zum Wintersemester) mithilfe des separaten Online-Tools namens „AntOn“, das Ihnen bei Ihrem Bewerbungsprozess assistiert. Sie erreichen dieses Tool, indem Sie zunächst einmal einen bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengang Ihrer Wahl im DoSV-Studienangebot aufrufen.

Am Ende der Detailansicht dieses Studienangebots finden Sie den Link, der Sie zu AntOn führt. Dort können Sie sich anschließend nicht nur für den zuvor gewählten Studienwunsch bewerben, sondern eine beliebige Anzahl von Studiengang-Studienort-Kombinationen für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge nennen, für die Sie sich bewerben wollen.

Da Bewerbungen für bundesweit zulassungsbeschränkte Studiengänge ab dem Sommersemester 2020 ebenfalls über das DoSV koordiniert werden und bei diesen Studiengängen keine Begrenzung der Studienwünsche vorliegt, werden alle Bewerbungen für einen bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengang innerhalb des DoSV als ein einziger (bundesweit zulassungsbeschränkter) Studienwunsch gelistet.

AntOn bereitet durch eine geschickte Abfolge seiner Fragen alle wichtigen Informationen auf und gibt Erläuterungen zu den einzelnen Eingabefeldern. Fehler werden schon bei der Eingabe erkannt. Am Ende der Bewerbung übermitteln Sie Ihre Daten direkt in die Datenbank von Hochschulstart, von wo aus diese schließlich in das DoSV-Bewerbungsportal überführt werden. Dort können Sie sich über den Fortschritt Ihrer Bewerbung(en) informieren und das Zusammenspiel Ihrer Bewerbungen mithilfe der Priorisierung steuern.

Außerdem stellt Ihnen AntOn ein automatisch ausgefülltes Antragsformular mit einer Liste der beizufügenden Unterlagen zur Verfügung, das Sie nur noch ausdrucken, unterschreiben und Hochschulstart schicken müssen, um Ihre Bewerbung zu vervollständigen. Aus Ihrem Datensatz wird nämlich erst dann ein „richtiger“ Antrag, wenn Sie das ausgedruckte und unterschriebene Antragsformular sowie eventuell weitere Unterlagen (unter anderem die beglaubigte Fotokopie Ihres Abiturzeugnisses) unverzüglich an Hochschulstart schicken.

Sie sollten Ihren Antrag auch dann abschicken, wenn Ihnen noch Unterlagen fehlen. Diese können Sie bis zum 21. Januar 2020 (Ausschlussfrist) nachreichen. Bis zu diesem Termin müssen Ihre Unterlagen bei Hochschulstart eingegangen sein.

Unterlagen für Daten, die Hochschulstart aus einer vorhergehenden Bewerbung in Ihren AntOn-Antrag übernommen hat, brauchen Sie nicht erneut beifügen. Alle Unterlagen, die nicht im Original beigefügt werden, müssen Sie in amtlich beglaubigter Kopie mitsenden.

Hinweise zur Form der beizufügenden Unterlagen haben wir für Sie auf einer separaten Seite zusammengefasst.

Das Nutzerkonto hält Sie auf dem Laufenden

Nach der Antragstellung können Sie über das Nutzerkonto stets den aktuellen Stand Ihrer Bewerbungen verfolgen. Ändert sich bspw. der Status Ihrer abgegebenen Bewerbungen, z.B. von „eingegangen“ auf „gültig“ oder fehlen für vorgetragene Tatsachen noch Nachweise, erhalten Sie eine an Ihre bei der Registrierung hinterlegte Email-Adresse eine Benachrichtigung mit der Aufforderung, sich im Nutzerkonto anzumelden und die Änderungen kontrollieren.

Haben Sie sich auch in den Studiengängen Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Tiermedizin* (wird nur zum Wintersemester angeboten) beworben, steht Ihnen im Nutzerkonto noch ein weiterer Service zur Verfügung. Nach dem Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen bei Hochschulstart, werden diese umgehend geprüft. Sollte es im Rahmen der Antragsprüfung zu Unstimmigkeiten hinsichtlich der von Ihnen eingereichten Unterlagen gekommen sein, können Sie dies ebenfalls im Nutzerkonto einsehen. Hierfür steht Ihnen der sog. „Mangelservice“ zur Verfügung. Haben Sie bspw. angegeben einen Dienst geleistet zu haben und stellt sich heraus, dass die Nachweise hierüber unvollständig sind, erhält der Bewerbungsbestandteil „Dienst“ den Status „nicht korrekt“ und wird mit einer Mangeltextnummer versehen. Hinter dieser Nummer existiert ein Link, der Ihnen ausführlich darstellt, warum ein Mangel existiert und wie Sie diesen innerhalb der jeweils geltenden Nachreichfristen beheben können.

Sie finden die Angaben zu den Bewerbungsbestandteilen in Ihrem Nutzerkonto unter „Meine Daten“ und dort unter der Kategorie „Feste Bewerbungsbestandteile“.

Nachdem Hochschulstart die Daten und Unterlagen aller Bewerber ausgewertet hat, können die Studienplätze vergeben werden. Zu den Bescheidterminen liegen in Ihrem Nutzerkonto die finalen Informationen über den Stand Ihrer Bewerbung vor. Sobald die Ergebnisse der Verfahren feststehen und die Bescheide vorliegen, können Sie diese in Ihrem Nutzerkonto unter „Bescheide“ abrufen.

Bitte denken Sie daran, Ihr Konto im entsprechenden Zeitfenster selbständig auf vorliegende Bescheide zu überprüfen; anderenfalls kann es passieren, dass Sie die Immatrikulations- oder Rückmeldefristen der Hochschule verpassen.

Wiederbewerber*innen für Medizin & Co

Wie aus der oben genannten Infobox bereits hervorgeht, werden Sie beim Aufruf von AntOn aus dem DoSV-Studienangebot heraus initial gefragt, ob Sie sich bereits zum Vergabeverfahren Wintersemester 2019/20 via AntOn beworben haben. Wenn Sie dies bejahen können, werden Sie gebeten, Ihre bestehenden AntOn-Logindaten noch einmal zu hinterlegen, damit Ihr bereits genutztes AntOn-Konto mit Ihrem DoSV-Konto verknüpft werden kann. Eine detaillierte Beschreibung des Ablaufs finden Sie in unserem E-Paper "Ergänzende Infomaterialien zur Bewerbung für Human-, Zahnmedizin und Pharmazie" in einem eigenen Kapitel.

Bewerbung für ein Zweitstudium

Wenn Sie bereits ein Studium in einem anderen Studiengang an einer deutschen Hochschule abgeschlossen haben und nun (bspw. zur Verbesserung Ihrer beruflichen Möglichkeiten) einen in das Verfahren von Hochschulstart einbezogenen Studiengang studieren möchten, sind Sie ein(e) Zweitstudienbewerber*in. Für Sie gelten dann besondere Regeln bei der Zulassung, die wir für Sie in unserem E-Paper "Ergänzende Infomaterialien zur Bewerbung für Human-, Zahnmedizin und Pharmazie" noch einmal zusammengefasst haben.

Übermitteln von Ergänzungen

Wenn Sie Ihre Angaben ergänzt haben, übermitteln Sie Hochschulstart die geänderten Daten, wie dies schon bei der vorherigen Antragstellung geschehen ist. Sollte es erforderlich sein,  drucken Sie den Ergänzungsantrag aus und schicken ihn unterschrieben (falls nötig zusammen mit ergänzenden Unterlagen) an Hochschulstart.

Bitte sehen Sie von verfrühten Anfragen zu Ihren nachgereichten Unterlagen ab. Erst zum Zeitpunkt der Datenänderung können konkrete Fragen zu den nachgereichten Unterlagen beantwortet werden.

Beachten Sie bei der Ergänzung Ihres Antrages sowie dem Einreichen von Unterlagen die geltenden Termine. Wenn Ihre Unterlagen erst nach Ablauf der Frist Hochschulstart erreichen, können diese leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Rund um die Anmeldefristen können zwischen Eingang und Bearbeitung Ihres Antrages ein paar Tage vergehen, so dass die Daten erst später für Sie verfügbar sind. Wurde Ihr Antrag ohne Änderungen angenommen und sind Ihrerseits keine weiteren Änderungen nötig, können Sie den Termin für den Bescheidversand abwarten.